Katzen und (Gift) Pflanzen 

 Katzen knabbern gern an Pflanzen. Aus diesem Grund sollte immer Katzengras für Ihre Lieblinge bereitstehen. 
 Aber neugierig, wie Samtpfote nunmal ist, werden schon mal die Blümchen in der Fensterbank oder die Palmen im 
 Wohnzimmer probiert. Das kann aber unangenehme bis böse Folgen für Ihre Tiger haben, denn nicht wenige 
 unserer Zimmerpflanzen sind giftig. Die folgende Liste soll Ihnen und Ihrer Samtpfote helfen, Tierarztbesuche  
 durch Vergiftungserscheinungen zu vermeiden.

 Ackerveilchen
 Ackerwinde
 Adonisröschen
 Akelei
 Alpenrose
 Alpenveilchen
 Arnika
 Aronstab
 Azaleen
 Blasenstrauch
 Blaustern
 Buchsbaum
 Buschwindröschen
 Christrose
 Christusdorn
 Daphne
 Dieffenbachie
 Diptam
 Edelweiß
 Efeu
 Eibe
 Eisenhut
 Faulbaum
 Feldstiefmütterchen
 Feuerdorn
 Fingerhut
 Flamingoblume
 Geißblatt
 Ginster
 Glyzinie
 Goldregen
 Hahnenfuß
 Hartriegel
 Heckenkirsche
 Herbstzeitlose
 Herkuleskraut
 Hortensie
 Hyazinthe
 Kalla
 Korallenbeere
 Kornrade
 Küchenschelle
 Leberblümchen
 Liguster
 Löwenzahn
 Lorbeer
 Lupine
 Märzenbecher
 Mahonie
 Maiglöckchen
 Mauerpfeffer
 Mistel
 Narzisse
 Nelken
 Nieswurz
 Oleander
 Pfaffenhütchen
 Philodendron
 Priemeln
 Rhododendron
 Rittersporn
 Robinie
 Rosmarienheide
 Sadebaum
 Salomonsiegel
 Schlafmohn
 Schneeball
 Schneebeere
 Seidelbast
 Skabiosen
 Spindelbaum
 Stechpalme
 Steinklee
 Sumpfdotterblume
 Tabak
 Taxus
 Tujen
 Tollkirsche
 Trollblume
 Tulpen
 Wacholder
 Waldmeister
 Weihnachtsstern
 Weinraute
 Wilder Dost
 Wurmfarn
 Zaunrübe
 Zwergmispel
 

 Außerdem alle
 
Nachtschatten-
 und Wolfsmilch-
 gewächse
 ACHTUNG !!! Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit !
 Falls Ihnen weitere, für Ihre Samtpfote giftige Pflanzen bekannt sein sollten, wären wir für Informationen darüber dankbar, 
 da wir so diese Liste weiter vervollständigen können.
Alpenveilchen
Kalla
Dieffenbachie
Korallenbeere
Maiglöckchen
Fingerhut
zurück zu "Tip's"