Haltung und Pflege 
 -benötigt werden Futter- und Wassernapf, möglichst rutschfest 
 -2x täglich frisches Wasser, keine Kuhmilch (Lactose)
 
-Naß- und/oder Trockenfutter je nach Bedarf und Alter 
 -sollte die Samtpfote kein Freigänger sein, möglichst frisches Katzengras zur Verfügung stellen 
  (hilft dabei, sich der beim Putzen verschluckten Haare schneller zu entledigen)
 -benötigt werden Katzentoilette (möglichst mit Haube), Streuschaufel und Katzenstreu 
  Streu-Tip: "Extreme Classic" 
 -die Katzentoilette ein- bis zweimal täglich reinigen 
 -Katzen lieben Kuschelplätze, deshalb an einen Katzenkorb oder an eine Kuschelhöhle 
  denken
 -ein Kratzbaum ist nicht nur wichtig für die Katze (Krallenpflege, Kletter- und Spieltrieb), sondern auch    für Ihre Möbel und tapezierten Wände 
 -beim Kauf auf ein möglichst hohes Exemplar achten; optimal wäre Deckenhöhe, da wir die Erfahrung 
  gemacht haben, daß zu niedrige Kratzbäume häufig nicht angenommen werden 
 -Tip: sollte Ihr Stubentiger dem Kratzbaum überhaupt kein Interesse entgegenbringen, bestreuen Sie 
          den Baum mit etwas Katzenminze oder verwenden Katzenminze-Spray (Katzen können dem 
          Geruch kaum widerstehen)
 -dem Katzenspielzeug sind heutzutage kaum noch Grenzen gesetzt 
 -egal ob Fischangel, Wollknäuel, Spielmaus oder Katzenminzesäckchen; es gefällt, was benutzt wird 

 -Tip: unserer Meinung nach wird Spielzeug aus solchem Material bevorzugt, in das die Krallen ein- 
          dringen können (Sisal, Schaumstoffe, Gewebe) 
 -Augen- und Ohrenpflege mit den im Fachhandel erhältlichen Mitteln
 -bei der Fellpflege gilt: je länger das Fell, um so häufiger bürsten/kämmen 

 -Tip: Kurzhaarkatzen wöchentlich mit einer Naturhaarbürste bürsten, während des Fellwechsels 
          entsprechend öfter
 -als Transportbox eignen sich leicht zu reinigende Behältnisse besser als Weidenkörbe 
 -Tip: ein oben zu öffnender Transportkorb erleichtert das Herausnehmen Ihrer Samtpfote
zurück zu "Tip's"